Tomi Göttlich's Whisky-Datenbank


Zurück zur Übersicht

Daten

Name: Macduff

Fass: Sherry

Abfüller: Goethe´s Choice

Alter etc.: 14 Jahre, destilliert: 2000, abgefuellt: 2014, 40 bottles only, >52.0%

Probe

Nase:
zuerst eigentlich nur Lackverdünnung (wird nach einigen Minuten deutlich schwächer), vorne ein Vorhang aus schwefeligem Salz, dahinter tauchen dunkle Schokolade (vielleicht auch ein Mon Cherie), malzige Krokantnoten und Fruchttöne (zwischen Kirsche und Apfel) auf und er raucht durchaus und irgendwie schwankt er auch immer mal wieder in Richtung ?Rumtopf?.

Geschmack:
zuerst raucht er krass und alkoholisch durch die Nase, er ist extrem salzig, dann wird die Zunge trocken und im Rachen wird er buttrig und bitter (abgefahrene Kombi), diese buttrig-trockene Süße breitet sich langsam im Mundraum aus, nur an den Zungenrändern bleibt er beißend-salzig und auf der Zunge wird er richtig pelzig. Im sehr langen Abgang raucht er immer noch anhaltend, er wird nussig bis marzipanig aber das Salz hallt noch lange nach.

11.12.2014 im Ascot

Bewertung:
Kein Whisky für Anfänger oder zart besaitete Seelchen, eher eine Kombination krasser Geschmackselemente, die jeden Experten noch ?erschrecken? können. Er ist nicht optimal differenziert aber er hat einen unglaublichen Ausdruck und eine echte Wucht, vor allem belohnt er aber den Mutigen mit zart säuselnden Nuancen, die nach der Anfangswucht am Gaumen tanzen (hab gerade meine poetische Phase ? smile). Abschließend noch eine Bitte: Lass ihn mindestens 5 Minuten stehen (besser 10) bevor du den ersten Schluck nimmst, immer mal wieder riechen, die Nase verändert sich in den ersten 1o Minuten extrem!!!!

13 / 15 Punkte